Horken Steinschild (Anhänger)
  „SCHU-U-MA! N-E-I-N !! Verflucht sollt Ihr sein, Kreaturen der Hölle!” Der junge zwergische Soldat stürzt zu seiner schwer verletzten Tante und Lehrmeisterin. Ist er auch kein Heilkundiger, kann er doch auf einen Blick erkennen, dass der Lebensatem der gütigen Schuuma bald ausgehaucht sein wird. Er hält Ihre Hand und kniet neben ihr. In ihrer letzten Stunde, will er ihr beistehen. Sie, die ihn jahrelang ausgebildet hat und für ihn eine viel nähere Vertraute als lediglich irgendeine Tante ist. Die grünen Augen des jungen Zwergenkämpfers glänzen, als Schuuma ihn auffordert, nun diesen gefährlichen Ort zu verlassen.

Der Abenteurergruppe mit der seltsamen Zwergenklerikerin soll er sich anschließen und Brindinfurt, wenn nötig verlassen. Seine Ausbildung zum Waffenschmied ist noch nicht vollendet, aber Horken Steinschild hatte in Schuuma eine wahre Meisterin zum Vorbild und hat bereits viel gelernt. Er trägt eine schwere geschwärzte Ritterrüstung und einen großen Metallschild. Neben seinem Schmiedehammer führt er eine schwere Armbrust und eine mächtige Streitaxt bei sich.