Jonathan Schreiber
  Die Tür zum Thronsaal des Lindwurmturmes öffnet sich. Eine Wache führt einen Neuankömmling herein. Es ist ein circa 1.80 m großer athletisch gebauter Mann – ein Mensch von drahtig sehniger Statur.

Der Mann trägt die praktische Kleidung eines Reisenden – ein baumwollenes vorne von einer Schnalle zusammengehaltenes Leinenhemd, dass seine behaarte Brust teilweise frei lässt und eine dunkelbraune mit Nieten verstärkte Lederhose. Lässig mit einer Hand über die Schulter geschwungen trägt er einen ebenfalls dunkelbraunen mit Nieten besetztes Lederpanzer. An seinem Gürtel kann man ein Kurzschwert sehen und eine zusammengerollte Peitsche, die in einer scharf aussehenden Dolchklinge endet. Auf seinem Kopf sitzt ein breitkrempiger Lederhut.

Alles in allem könnte man diesen Mann wohl als gut aussehend beschreiben. Sein Gesicht ist ebenmäßig und weißt einen energischen Zug auf. Die schulterlangen dunkelbraunen Haare sind zu einem nachlässigen Pferdeschwanz zurückgebunden, die Wangen unrasiert. Seine braunen Augen schauen neugierig in die Runde. Mit einer schwungvollen Geste nimmt der Mann seinen breitkrempigen Lederhut und wirft ihn zusammen mit seinem Lederpanzer nachlässig auf eine nahe stehende Bank.

„Gute Begegnung meine Freunde! Ich bin Magister Jonathan Schreiber von der Akademie zu Yhaunn. Ich habe dieses Schreiben erhalten,“ er zieht ein zerknittertes Pergament aus einer Innentasche seines Lederpanzers, „Darin heißt es meine Hilfe und mein Wissen wären von Nutzen. Also, was gibt es zu tun?“